sich unterhalten sich unterhalten  Broschüre Broschüre INFO / TAG DER OFFENEN TÜR INFO / TAG DER OFFENEN TÜR MBA MBA

1. Zyklus
ALS ERSTAUSBILDUNG

Doppelabschluss: Europäischer Abschluss und Schweizer Diplom

Unterrichtssprachen: LgLg

1. Jahr | 1. Semester

ABWECHSEL ZWISCHEN THEORIE
UND PRAXIS

1. Jahr | 2. Semester

PRAKTIKUM
(EFZ DES FACHGEBIETS BEFREIT)

2. Jahr | 3. Semester

ABWECHSEL ZWISCHEN THEORIE
UND PRAXIS

1. Jahr / 1. Semester

ABWECHSEL ZWISCHEN THEORIE UND PRAXIS

Theorie (jede zweite Woche)
Grundlagen von Management, Marketing und Personalwesen, Büroautomatisierung, Betriebswirtschaft, Nachhaltigkeit und CSR, Interkulturalität, Selbstbild und berufliche Gepflogenheiten, Hygiene und Sicherheit, Ernährung, Weine, Englisch, zweite Fremdsprache, Gesprächsrunden: Food & Beverage und Gastgewerbeumfeld.

Praxis (jede zweite Woche)
Rezeption, Housekeeping, Restaurant, Bar, Bankett, Küche, Patisserie

1. Jahr / 2. Semester

PRAKTIKUM
(EFZ DES FACHGEBIETS BEFREIT)

In der Schweiz Pflicht
Betriebspraktikum in einem Unternehmen, Dauer 5 bis 6 Monate
In der Schweiz: 2.359 CHF brutto / Monat Praktikumsbericht/

2. Jahr / 3. Semester

ABWECHSEL ZWISCHEN THEORIE UND PRAXIS

Theorie (jede zweite Woche)
Finanzmanagement, Strategisches Marketing, Personalmanagement, Excel für Fortgeschrittene, Wirtschaftsrecht, Effektiv kommunizieren, Wirtschaftliches Umfeld, Tourismuswirtschaft, Projekt Nachhaltigkeit und CSR; Ernährung, internationale Weine, Englisch, zweite Fremdsprache, Gesprächsrunden: gehobene Gastronomie und Hotellerie

Praxis (jede zweite Woche)
Rezeption, Housekeeping, Restaurant, Bar, Bankett, Küche, Patisserie

STUDIENDAUER:

EFZ IM
ENTSPRECHENDEN FACHGEBIET: 2 JAHRE,

ALLGEMEINER ABSCHLUSS UND ANDERE EFZ: 3 JAHRE

STUDIENBEGINN IM AUGUST UND NOVEMBER

STUDIENABLAUF

Während des gesamten Bachelor-Studiengangs steht bei Vatel eine aktive Pädagogik im Vordergrund: von Coaches beaufsichtigte Gruppenarbeitssitzungen in Form von Workshops und Gesprächsrunden.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Matura und EFZ (CH), Baccalauréat (F), CESS (B), High School Diploma, A-Level oder vergleichbare Abschlüsse. Für Studierende, die den Studiengang auf Englisch belegen möchten: erforderliches Sprachniveau: CECR Niveau B2, TOEFL 550 (80 IBT) oder IELTS 5.5 (akademisches Englisch) + auf Englisch verfasstes Bewerbungsschreiben

2. Jahr | 4. Semester

PRAKTIKUM

3. Jahr | 5. Semester

ABWECHSEL ZWISCHEN THEORIE
UND PRAXIS

3. Jahr | 6. Semester

PRAKTIKUM
(EFZ DES FACHGEBIETS BEFREIT)

2. Jahr / 4. Semester

PRAKTIKUM

In der Schweiz oder international
Betriebspraktikum
Dauer 5 bis 6 Monate
In der Schweiz: 2.359 CHF* brutto / Monat
In Europa: ca. 500 €* netto / Monat
Praktikumsbericht auf Englischs

*Die Praktikumsbedingungen dienen lediglich der Orientierung. Sie sind nicht vertraglich bindend und können je nach dem ausgewählten Land von einem Praktikum zum anderen variieren.

3. Jahr / 5. Semester

ABWECHSEL ZWISCHEN THEORIE UND PRAXIS

Theorie (jede zweite Woche)
Einführung in das Controlling; Operatives Marketing, Personalmanagement und Leadership, Excel Expertenniveau, Unternehmenssteuerrecht, Interkulturelles Teammanagement, Verkaufs- und Verhandlungstechnik, Community Management, Kommunikation in und außerhalb der Medien, Professionelle mündliche Kommunikation, Geopolitik, Tourismus und Reisen, Wein, Bier und Spirituosen, Englisch, zweite Fremdsprache, Gesprächsrunden

Praxis (jede zweite Woche)
Rezeption, Housekeeping, Restaurant, Bar, Bankett, Küche, Patisserie, Marketing, Incentive-Events

3. Jahr / 6. Semester

PRAKTIKUM (EFZ DES FACHGEBIETS BEFREIT)

In der Schweiz oder international
Betriebspraktikum
Dauer 5 bis 6 Monate
In der Schweiz: 2.359 CHF* brutto / Monat
In Europa: ca. 500 €* netto / Monat

*Die Praktikumsbedingungen dienen lediglich der Orientierung. Sie sind nicht vertraglich bindend und können je nach dem ausgewählten Land von einem Praktikum zum anderen variieren.

ZIEL DES STUDIENGANGS

Beherrschung der Bereiche Führung, Betreuung und Management in einem internationalen Umfeld.

Erwerb von beruflichen, rechtlichen, wirtschaftlichen und sprachlichen Kenntnissen mit dem Ziel, eine Funktion als operativer Manager in einem Unternehmen wahrzunehmen.

DIPLOME UND ABSCHLÜSSE

Bachelor in International Hotel Management/Manager en Hôtellerie Internationale (1).

Hôtelier(ère)-Restaurateur(trice) diplômé(e) École Supérieure (2).

European Bachelor of Management in Hospitality & Tourism (3).

Marco Polo Programm.
Ab dem zweiten Jahr hat der Studierende die Möglichkeit, sein Studium an einer der 52 Schulen der Gruppe weltweit fortzusetzen.

(1) Französisches RNCP-zertifiziertes Diplom für Absolventen des allgemeinen Studiengangs
(2) Schweizer Diplom für Absolventen des allgemeinen Studiengangs und EFZ
(3) Eurhodip-Diplom

1. Zyklus
BERUFSBEGLEITEND

Doppelabschluss: Europäischer Abschluss und Schweizer Diplom

Unterrichtssprachen: LgLg

Einführungssemester

Praxis Küche, Restaurant, Gästebeherbergung

1. Jahr  | 1. und 2. Semester

Duale Ausbildung
Schule-Arbeitgeber

Einführungssemester

Einführungssemester
Praxis Küche, Restaurant, Gästebeherbergung

Praktische Workshops im Vatel 4* Superior Hotel in realen Arbeitssituationen
Integration, Küche, Gästebeherbergung, Verpflegung, Management

1. Jahr  / Semestres 1-2

Alternance
Ecole-Employeur

Theorie im Blockunterricht
Grundlagen von Management, Marketing und Personalwesen, Büroautomatisierung, Betriebswirtschaft, Nachhaltigkeit und CSR, Interkulturalität, Selbstbild und berufliche Gepflogenheiten, Hygiene und Sicherheit, Ernährung, Weine, Englisch, zweite Fremdsprache, Gesprächsrunden: Food & Beverage und Gastgewerbeumfeld

Praxisblock unter Arbeitgebervertrag 50-70 %

Entlohnung gemäss L-GAV*:
EFZ: CHF. 4.470 CHF / Kat. 1a: 3.666 CHF**

* Als Richtwert bei einer 100-%-Anstellung, 13. Monatslohn rückwirkend nach der Probezeit
** 8 % Ermäßigung in den ersten 12 Monaten möglich

STUDIENDAUER:

3,5 JAHRE

EFZ IM ENTSPRECHENDEN FACHGEBIET: BEFREIUNG VON EINIGEN PRAKTISCHEN KURSEN IM EINFÜHRUNGSSEMESTER

STUDIENBEGINN IM NOVEMBER UND MAI

STUDIENABLAUF

Während des gesamten Bachelor-Studiengangs steht bei Vatel eine aktive Pädagogik im Vordergrund: von Coaches beaufsichtigte Gruppenarbeitssitzungen in Form von Workshops und Gesprächsrunden.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Matura und EFZ (CH), Baccalauréat (F), CESS (B), High School Diploma, A-Level oder vergleichbare Abschlüsse.

2. Jahr
3. und 4. Semester

Duale Ausbildung
Schule-Arbeitgeber

3. Jahr
Semestres 5-6

Duale Ausbildung
Schule-Arbeitgeber

2. Jahr / Semestres 3-4

Duale Ausbildung
Schule-Arbeitgeber

Theorie im Blockunterricht
Finanzmanagement, Strategisches Marketing, Personalmanagement, Excel für Fortgeschrittene; Wirtschaftsrecht, Effektiv kommunizieren, Wirtschaftliches Umfeld, Tourismuswirtschaft, Projekt Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Unternehmensverantwortung; Ernährung, internationale Weine, Englisch, zweite Fremdsprache, Gesprächsrunden: gehobene Gastronomie und Hotellerie; Praxisblock unter Arbeitgebervertrag

Praxisblock unter Arbeitgebervertrag

Entlohnung gemäss L-GAV*:
EFZ: 4.470 CHF / Kat. 1a: 3.666 CHF

* Als Richtwert bei einer 100-%-Anstellung, 13. Monatslohn rückwirkend nach der Probezeit

3. Jahr / 5. und 6. Semester

Duale Ausbildung
Schule-Arbeitgeber

Theorie im Blockunterricht
Einführung in das Controlling; Operatives Marketing, Personalmanagement und Leadership, Excel Expertenniveau; Unternehmenssteuerrecht, Interkulturelles Teammanagement, Verkaufs- und Verhandlungstechnik, Community Management, Kommunikation in und außerhalb der Medien, Professionelle mündliche Kommunikation, Geopolitik; Tourismus und Reisen Wein, Bier und Spirituosen, Englisch, zweite Fremdsprache, Gesprächsrunden

Praxisblock unter Arbeitgebervertrag

Entlohnung gemäss L-GAV*:
EFZ: 4.470 CHF / Kat. 1a: 3.666 CHF

* Als Richtwert bei einer 100-%-Anstellung, 13. Monatslohn rückwirkend nach der Probezeit

ZIEL DES STUDIENGANGS

Beherrschung der Bereiche Führung, Betreuung und Management in einem internationalen Umfeld.

Erwerb von beruflichen, rechtlichen, wirtschaftlichen und sprachlichen Kenntnissen mit dem Ziel, eine Funktion als operativer Manager in einem Unternehmen wahrzunehmen.

DIPLOME UND ABSCHLÜSSE

Bachelor in International Hotel Management/Manager en Hôtellerie Internationale (1).
Hôtelier(ère)-Restaurateur(trice) diplômé(e) École Supérieure (2).
European Bachelor of Management in Hospitality & Tourism (3).

(1) Französisches RNCP-zertifiziertes Diplom für Absolventen des allgemeinen Studiengangs
(2) Schweizer Diplom für Absolventen des allgemeinen Studiengangs und EFZ
(3) Eurhodip-Diplom

studiengebühren Für schweizer bürger oder in der schweiz ansässige personen

BERUFSBILDENDER STUDIENGANG - 2 JAHRE
S 1 S 2 S 4
BACHELOR - ALLGEMEINER STUDIENGANG
1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Kostenverteilung in CHF
S 1
S 3 S 5 Gesamtbetrag
PFLICHTGEBÜHREN
Verwaltungskosten 400 400 400 1.200
Studiengebühren 10.600   10.600  5.700   26.900 
Lehrmaterial, Uniformen und verschiedene Workshops
3.150 - - 3.150
Studentenleben
50 50 50 150
Gesamtbetrag Pflichtgebühren*
14.200 11.050 6.150 31.400

OPTIONALE GEBÜHREN
Haftpflichtversicherung 160 160 160 480
Unterkunft im geteilten Doppelzimmer auf dem Campus**
5.100 5.100 5.100 15.300
Unterkunft im Einzelzimmer auf dem Campus**
7.500 7.500 7.500 22.500
Vollpension***
5.000 5.000 5.000 15.000
Halbpension (1 Mahlzeit)
2.200 2.200 2.200 6.600
* Die Gebühren beinhalten: Verwaltungskosten, Studentenausweis, Internetzugang auf dem Campus und in der Schule, freier Zugang zum Außenparkplatz, Lehrmaterial, Diskussionen und Vorträge, Praktikum, Karriereberatung
**Je nach Verfügbarkeit pro Theorie-Semester
***Vollpension: 3 Mahlzeiten, verpflichtend für Studierende, die auf dem Campus wohnen. Die oben genannten Beträge können jährlich um maximal 3 % erhöht werden.

BEWERBUNGSVERFAHREN*

1 Füllen Sie online auf www.vatel.ch die Bewerbung aus. Sie können diese auch per Post an die Schule Ihrer Wahl schicken. Vergessen Sie nicht, alle erforderlichen Unterlagen beizufügen.

2 Nach Erhalt der Unterlagen prüft die Schule Ihre Bewerbung und schickt Ihnen, wenn Sie zugelassen sind, die Einladung zur Aufnahmeprüfung.

3 Sie bestätigen Ihre Teilnahme an der Aufnahmeprüfung.

4 Die Aufnahmeprüfung findet in der Schule, die Sie eingeladen hat, oder online statt. Sie dient dazu, Ihre Stärken und Fähigkeiten in Bezug auf Berufe im Hotel- und Tourismusgewerbe sowie Ihre Motivation zu beurteilen.

5 Sie werden in den Tagen nach der Aufnahmeprüfung per Post über Ihre Zulassung informiert.

6 Ihre Anmeldung wird bei einem Termin bestätigt, bei dem die administrativen und finanziellen Modalitäten Ihrer Einschreibung festgelegt werden.

*Dieses Verfahren gilt für Studierende mit Wohnsitz in Europa.
Conversation Vatel
sich unterhalten
mit einem Studenten/einer Studentin von Vatel

Leben in der Schule, Organisation der Kurse, Auswahl der Praktika, Beziehungen zu den Berufstätigen... Um alles aus erster Hand zu erfahren, unterhalten Sie sich mit einer Vatel-Studentin oder einem Vatel-Studenten.


Sind Sie bereits in Kontakt? Setzen Sie Ihre Unterhaltung hier fort : Einloggen

Meinen Campus in 3 Schritten finden
Kommende Termine
23
March
Tag der offenen Tür Suisse
Saturday, 23 March 2024
Flèche suite